Header image
idee
  

  • nach SGB XI

    LK 1 Kleine Morgen- oder Abendtoilette

  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
  • Mobilisieren und Aktivieren
  • An- und Auskleiden (auch Anlegen von Prothesen)
  • Teilwaschung einschließlich Hautpflege
  • Kinästhetische Grundsätze (schonende Bewegungsabläufe bei den Pflegebedürftigen
    und dem Pflegenden)
  • Rasieren / Haarpflege
  • Mundpflege / Zahnpflege / Zahnprothesenpflege
  • Nagelpflege, abhängig vom Krankheitsbild

    LK 2 Kleine Morgen- oder Abendtoilette

  • Ohne Hilfestellung beim Aufstehen
  • An- und Auskleiden (auch Anlegen von Prothesen)
  • Teilwaschung einschließlich Hautpflege
  • Kinästhetische Grundsätze (schonende Bewegungsabläufe bei den Pflegebedürftigen und dem Pflegenden)
  • Rasieren / Haarpflege
  • Mundpflege / Zahnpflege / Zahnprothesenpflege
  • Nagelpflege, abhängig vom Krankheitsbild

    LK 3 Große Morgen- oder Abendtoilette

  • Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes
  • Mobilisieren und Aktivieren
  • An- und Auskleiden (auch Anlegen von Prothesen)
  • Waschen oder Duschen oder Baden einschließlich Hautpflege
  • Kinästhetische Grundsätze (schonende Bewegungsabläufe bei den Pflegebedürftigen und dem Pflegenden)
  • Rasieren / Haarpflege
  • Mundpflege / Zahnpflege / Zahnprothesenpflege
  • Nagelpflege, abhängig vom Krankheitsbild

    LK 4 Große Morgen- oder Abendtoilette

  • Ohne Hilfestellung beim Aufstehen
  • An- und Auskleiden (auch Anlegen von Prothesen)
  • Waschen oder Duschen oder Baden einschließlich Hautpflege
  • Kinästhetische Grundsätze (schonende Bewegungsabläufe bei den Pflegebedürftigen und dem Pflegenden)
  • Rasieren / Haarpflege
  • Mundpflege / Zahnpflege / Zahnprothesenpflege
  • Nagelpflege, abhängig vom Krankheitsbild

    LK 5 Lagern und Betten

  • Bett machen und richten, b. Bed. Frisch beziehen
  • Lagern und Mobilisieren im Bett

    LK 6 Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

  • Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung
  • Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Essenplatzes
  • Hilfe oder Verabreichen von Essen und Trinken
  • Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme (Mundpflege)
  • Reinigen des Arbeitsbereiches

    LK 7 Sondenkost bei implantierter Magensonde (PEG)

  • Aufbereitung der Sondennahrung
  • Verabreichung der Sondennahrung
  • Hygiene im Zusammenhang der Sondennahrung einschließlich Spülung des Schlauchsystems

    LK 8 Darm und Blasenentleerung

  • An- und Auskleiden
  • Hilfestellung und/oder Unterstützung bei der Blasen – und/oder Darmentleerung
  • Teilwaschung einschließlich Hautpflege Ggf. Transfer

    LK 9 Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

  • An- und Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung
  • Treppensteigen

    LK 10 Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

  • Begleitung bei Aktivitäten, bei denen das persönliche Erscheinen erforderlich und ein Hausbesuch nicht möglich ist; z.B. Facharztbesuche oder Physiotherapie, Max. 4x im Monat.
  • (Spaziergänge oder Begleitung von kulturellen Veranstaltungen sind NICHT MÖGLICH!!!)


    LK 11 Beheizen der Wohnung

  • Beschaffung und Entsorgung des Heizmaterials
  • Heizen

    LK 12 Reinigung der Wohnung

  • Reinigung des allgemeinen üblichen Lebensbereich (tgl. 15min möglich)
  • Trennung und Entsorgung des Abfalls (Bündelung auf bestimmte Wochentage möglich)

    LK 13 Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung

  • Wechseln der Wäsche
  • Pflege der Wäsche und Kleidung (auch bügeln und ausbessern)
  • Einräumen der Wäsche
  • 1x wöchentlich möglich

    LK 14 Einkaufen

  • Erstellen eines Einkaufs- und Speiseplanes
  • Das Einkaufen von Lebensmitteln, sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen der Hygiene und hauswirtschaftlichen Versorgung ( Hygieneartikel, Reinigungsartikel)
  • Unterbringung der eingekauften Gegenstände in der Wohnung / Vorratsschrank
  • 2x wöchentlich möglich

    LK 15 Zubereitung einer warmen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

  • Nicht Essen auf Räder
  • Kochen / Spülen / Reinigung des Arbeitsbereiches
  • 1x tgl. möglich

    LK 16 Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

  • Zubereitung von Frühstück oder Abendbrot oder Zwischenmahlzeiten
  • Spülen und Reinigung des Arbeitsbereiches
  • In begründeten Fällen ist eine mehrmalige Abrechnung am Tag möglich, wenn der Pflegedienst als Notwendigkeit nachweisen kann, insbesondere bei Pflegebedürftigen mit der Erkrankung an Diabetes mellitus, bei Schluckbeschwerden und Zustand nach einem Apoplex

    LK 16a Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

  • Ordentliche Zubereitung der Mittagsmahlzeit auf einem Teller, der gelieferten Portion von Essen auf Rädern oder einer Gefrierkost
  • Spülen und Reinigung des Arbeitsbereiches
  • In begründeten Fällen ist eine mehrmalige Abrechnung am Tag möglich, wenn der Pflegedienst als Notwendigkeit nachweisen kann, insbesondere bei Pflegebedürftigen mit der Erkrankung an Diabetes mellitus, bei Schluckbeschwerden und Zustand nach einem Apoplex

    LK 17 Pflegeeinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI

  • Beratungsgespräch für pflegende Angehörige oder sonstige Personen
  • Hilfestellung
  • Bestätigung des Beratungsbesuches
  • Vierteljährliche Beratung bei der Pflegestufe 3
  • Halbjährliche Beratung bei der Pflegestufe 1 oder 2

    LK 18 Erstbesuch

  • Aufnahme eines Pflegebedürftigen
  • Anamnese
  • Pflegeplanung
  • Beratung zum und / oder Abschluss eines Pflegevertrages
  • Ein Erstbesuch kann nur einmalig bei der Pflegekasse abgerechnet werden, wenn der Pflegedienst mit der Betreuung des Pflegebedürftigen beauftragt wird

    vorherige Seite >